Tipps für Singles - Der Weg zu einer Beziehung

Ich will eine Beziehung: 5 Schritte zur neuen Partnerschaft

Viele Singles kommen in meine Beratung mit dem Wunsch: Ich will eine Beziehung. Manche von denen haben noch nie eine richtige Partnerschaft gehabt, andere haben verwiegend Enttäuschungen hinter sich. Die Gründe für die fehlende stabile Partnerschaft können dabei unterschiedlich sein. Bei manchen liegt es an der falschen Partnerwahl, so dass sie immer wieder schlechte Erfahrungen machen. Andere sind zu unsicher in deren Wünschen oder in sich selbst. Das sind Hindernisse, die im Weg zu einer glücklichen Beziehung stehen. Daher, bevor man sich in eine neue Partnerschaft begibt, ist es ratsam, sich mit den eigenen wunden Punkten zu beschäftigen.

In diesem Beitrag zeige ich Ihnen fünf Schritte, mit denen Sie Ihre Erfolgschancen auf eine Beziehung enorm steigern können. Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!

1. Schritt – Was will ich in einer Beziehung, was ist mir wichtig?

Schritt-1-zu-einer-Beziehung
Was will ich in einer Beziehung, was ist mir wichtig?

Diese Frage steht ganz am Anfang. Eine gelungene Beziehung stellt sich erst ein, wenn Sie Ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen in Bezug auf eine Partnerschaft kennen. Ganz wichtig: Seien Sie ehrlich zu sich selbst und setzen Sie Prioritäten.

Warum sind aber Prioritäten und Klarheit so wichtig? Stellen Sie sich vor, in Ihrem Stammcafé begegnen Sie einer attraktiven, sympathischen Person. Angenommen, Sie kommen sofort miteinander ins Gespräch; Ihr Gegenüber trifft Ihren Humor und Sie verbringen einen Nachmittag in heiterer, ausgelassener Stimmung. Natürlich würden Sie danach das Treffen gerne wiederholen. Der Gedanke an die gemeinsame Zeit erzeugt ein Kribbeln in der Magengrube und Sie fühlen sich freudig-aufgeregt. Nicht selten wird man nachher jedoch schnell enttäuscht und solche wiederholte schlechte Erfahrungen bringen das Gefühl mit sich, immer an den falschen Partner zu geraten.

Das Wissen um Ihre Erwartungen und Prioritäten bewahrt Sie davor, sich wegen angenehmer Gefühle und romantischen Zukunftsträumen zu verzetteln. Die erste Verliebtheit hält nicht ewig. Eine Beziehung kann im Alltagstrubel nur bestehen, wenn zwei Menschen mit ähnlichen Werten, Einstellungen und Lebensstilen zusammenfinden.

Welche Charaktereigenschaften schätzen Sie in einer Beziehung? Wünschen Sie sich eine Partnerschaft, die sich durch stabile Routinen auszeichnet oder brauchen Sie möglicherweise intensive Kommunikation, um als Person und Paar zu wachsen?

Einigen Menschen fällt es schwer, sich selbst zu analysieren. Sie wünschen sich eine Unterstützung von außen beim Herausfinden Ihrer Werte in der Beziehung. Vielleicht steht Ihnen eine enge Vertraute oder ein verlässlicher Kumpel zur Seite. Ist dies nicht der Fall, bieten eine Beratung oder ein Single-Coaching die ideale Alternative. Der Vorteil professioneller Begleiter gegenüber Freunden liegt in deren Neutralität. Das heißt, ein Coach arbeitet respektvoll und authentisch mit Ihnen zusammen. Auf dieser Basis können auch bestimmte Aspekte Ihrer Persönlichkeit ebenso wie heikle Themen angesprochen werden, ohne eine Freundschaft damit zu gefährden.

2. Schritt – Welcher Partner passt zu mir?

Schritt-2-zu-einer-Beziehung
Welcher Partner passt zu mir?

Die Frage: “Welcher Partner passt zu mir?” fordert auch dazu auf, über die eigenen Lebensziele nachzudenken. Zum Beispiel: Sie begeistern sich für Reisen und fremde Kulturen und verbringen gerne Zeit mit sich alleine. Routinen und Familientrubel erzeugen bei Ihnen hingegen Fluchttendenzen. Dementsprechend werden Sie mit einem häuslichen Familienmenschen sehr wahrscheinlich keine langfristig erfüllende Beziehung führen können – egal wie sympathisch und anziehend die Person auf Sie wirkt.

In Europa spielen romantische Vorstellungen eine große Rolle. Keine Frage, solche Momente sind wunderbar. Gleichzeitig ist es wichtig, die Realität dabei nicht zu ignorieren. Der Partner ist ein Mensch und kein Garant für dauerhaftes Lebensglück. Diese – meist unbewusste Erwartung – ist immer noch stark verbreitet. Versuchen Sie nicht, einem potenziellen Partner Ihre idealisierten Vorstellungen überzustülpen. Rufen Sie sich immer wieder ins Gedächtnis, dass der Partner seine Stärken und Schwächen in eine Beziehung einbringt.

3. Schritt zu einer Beziehung – Stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl!

Schritt-3-zu-einer-Beziehung
Stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl!

Längeres Singledasein kann das Selbstwertgefühl im Hinblick auf Partnersuche negativ beeinflussen. Wie mache ich denn eine Person auf mich aufmerksam? Wie zeige ich anfänglich ein weitergehendes Interesse? Nicht jeder Mensch ist schließlich der geborene Flirt-Experte. Wenn Sie den Sprung ins kalte Wasser scheuen, können Sie sich im Rahmen eines Flirt-Seminars ausprobieren und neue Verhaltensweisen üben. Nach einem Training meistern Sie das Flirten im Alltag souveräner und müssen keine Angst vor einer Zurückweisung haben.

Ebenso wichtig ist es, dass Sie Ihren eigenen Wert erkennen. Sie wollen in einer Beziehung nicht nur etwas bekommen, Sie haben ebenso viel zu geben. Denken Sie darüber nach: Was bringe ich in eine Beziehung ein? Hier einige Beispiele zur Inspiration:

  • Verlässlichkeit
  • positive Lebenseinstellung
  • Toleranz
  • Fürsorglichkeit
  • Liebe zu Kindern
  • handwerkliches Geschick
  • ein eigenes Haus

Jeder Mensch verfügt über Talente, Eigenschaften oder materielle Ressourcen, die eine Partnerschaft bereichern. Es lohnt sich, die eigenen Schätze zu heben.

4. Schritt – Erhöhen Sie Ihre Attraktivität!

Erhöhen Sie Ihre Attraktivität
Erhöhen Sie Ihre Attraktivität!

Die eigene Attraktivität zu steigern ist nicht schwer. Sie benötigen dazu weder eine Modelfigur noch einen Schönheitschirurgen. Mit diesen Tipps beeinflussen Sie positiv Ihr Aussehen sowie Ihre Ausstrahlung – Schönheit von außen und innen:

  • Achten Sie auf ein gepflegtes Äußeres
  • Gönnen Sie sich eine Typberatung
  • Wagen Sie eine flotte Frisur
  • Verbessern Sie Ihr Körpergefühl durch Sport und Bewegung
  • Betonen Sie Ihre männliche bzw. weibliche Seite
  • Akzeptieren und schätzen Sie sich selbst

5. Schritt – Präsentieren Sie sich!

Präsentieren Sie sich!
Präsentieren Sie sich!

Nach den Schritten eins bis vier sind Sie anschließend bereit: Zeigen Sie sich an Orten, wo Sie einen potenziellen Partner finden könnten. Überlegen Sie, wo Sie den passenden Partner, den Sie im zweiten Schritt beschrieben haben, möglicherweise treffen können. Vielleicht bei einer Feier im Freundeskreis, einem Sprachkurs oder einer Literaturlesung? Für Menschen mit einer Leidenschaft für soziales Engagement bieten sich verschiedenste Projekte an: Stadtentwicklung, Eine-Welt-Läden, politische Parteien oder Interessenvereine. Naturbegeisterte finden sich in vielen Städten in Gemeinschaftsgärten zusammen. Fleißige Helfer sind dort jederzeit willkommen.
Seien Sie auf jeden Fall offen und bleiben Sie dran!

Nach diesen fünf Schritten sind Sie nun bestens vorbereitet für Ihre nächste Beziehung. Sollten Sie anfangs Hilfe bei der Umsetzung benötigen, können Sie mich gerne kontaktieren.

Artikel: Daniela Dvoretska

Weitere Artikel