Beziehung retten: Wege aus der Beziehungskrise

Beziehung retten: Wege aus der Beziehungskrise

Paare, die eine Beziehungskrise durchleben, sind oft ratlos: Sie möchten ihre Beziehung retten, wissen aber nicht, wie sie das machen können. Kommt es zu einer Beziehungskrise, leidet meist ein Partner mehr als der andere. Oft dauert es recht lange, bis man sich eingesteht, dass man dringend etwas unternehmen sollte.

Woran man eine kaputte Beziehung erkennt

Leben Sie in einer Beziehung und denken Sie von Zeit zu Zeit an Trennung, ist das kein Grund zur Besorgnis. Denn Trennungsfantasien wirken in frustrierenden Situationen seelisch entlastend. Denken Sie jedoch ständig daran, ist das ein Indiz dafür, dass etwas mit Ihrer Beziehung nicht mehr stimmt. Kommen noch andere Anzeichen hinzu, sollten Sie sich fragen, ob Sie die Beziehung retten oder beenden sollten. Dass Sie gerade in einer Beziehungskrise stecken, erkennen Sie an folgendem Verhalten. Ihr Partner:

  • hat Sie schon einmal betrogen. Obwohl er Ihnen Besserung gelobt hat, leistet er sich weiterhin Affären.
  • redet in Ihrer Gegenwart oder hinter Ihrem Rücken schlecht über Sie.
  • trifft Entscheidungen, die Ihr gemeinsames Leben betreffen, ohne Sie.
  • verwendet das Wort Trennung häufiger als zuvor.
  • hält sich kaum noch an getroffene Absprachen.
  • schreit Sie an oder versucht, Sie zu erziehen.
  • geht auch körperlich auf Distanz: Hat er Sie früher oft in den Arm genommen, meidet er nun den Körperkontakt mit Ihnen.
  • ist nicht mehr zu Kompromissen bereit.
  • hält nur noch Pflichttermine mit Ihnen ein.

Die Beziehung retten oder beenden?

Auch wenn die Versuchung groß ist, die offenbar zerrüttete Partnerschaft schnellstmöglich aufzugeben, lohnt es sich meist, zuerst noch einen Rettungsversuch zu unternehmen. Fragen Sie sich ehrlich, ob Sie noch etwas für Ihren Partner empfinden. Denn ist dies nicht der Fall, ist eine Trennung die beste Lösung. Das gilt auch dann, wenn er Sie wiederholt misshandelt. Versuchen Sie unter keinen Umständen die Beziehung um jeden Preis zu retten: Denn spüren Sie jeden Tag hautnah, dass der andere Sie nicht mehr liebt, kann das so traumatisch sein, dass Sie körperlich krank werden. An den folgenden Merkmalen können Sie erkennen, dass es schon zu spät ist, um die Beziehung zu retten:

  • Alles was Ihr Partner macht, geht Ihnen auf die Nerven.
  • Sie planen ihn bei Ihrer Freizeitgestaltung nicht mehr mit ein.
  • Sie sind froh, wenn er übers Wochenende nicht zu Hause ist.
  • Sie werden beim Betrachten von Fotos aus glücklichen Tagen traurig.
  • Er weicht dem Thema Kinder ständig aus, obwohl Sie sich sehnlichst Nachwuchs wünschen.
  • Er möchte mit Ihnen nicht über Ihre Beziehung sprechen.

Trifft nur ein Teil der genannten Verhaltensweisen auf Ihre Beziehung zu, kann möglicherweise eine Trennung auf Zeit Ihre Beziehung retten.

Wie kann man eine kaputte Beziehung retten?

Haben Sie vor, Ihre Beziehung zu retten, nehmen Sie sich für Ihre Gespräche ausreichend Zeit.
Suchen Sie sich dafür einen ruhigen Ort in Ihrem Zuhause. Reden Sie von Ihren Gefühlen immer nur in der Ich-Form. Vermeiden Sie unbedingt Schuldzuweisungen. Bringen Sie bestimmte Situationen zur Sprache und schildern Sie genau, was Sie dabei empfunden haben. Achten Sie auf Ihre Formulierungen: Statt vorwurfsvolle Du-Sätze wie: „Du hast mich damit sehr verletzt.“, sagen Sie lieber: „Das hat mir sehr weh getan.“.

Fragen Sie sich, wie Sie Ihre kaputte Beziehung retten, müssen Sie zuerst herausfinden, wie es überhaupt dazu gekommen ist. Haben Sie sich einfach nur auseinandergelebt, schaffen Sie mit dem Erinnern an Ihren glücklichen Beziehungsanfang und mit erneuten gemeinsamen Aktivitäten eine neue Basis für Ihr weiteres Zusammenleben. Vermuten Sie Langeweile als Ursache für die Entfremdung, können gelegentliche romantische Abende Ihren Beziehungsfrust beseitigen. Ist kein Vertrauen da, dann kann es mitunter schwer sein, eine gute Kommunikationsbasis zu finden. Lassen Sie sich in dem Fall am besten von einem Paartherapeuten helfen.

Mitunter reicht auch eine Beziehungspause aus: Sie beschließen, sich beispielsweise für drei Monate zu trennen, halten aber in der Zwischenzeit losen Kontakt miteinander. Während dieser Zeit sollte jeder von Ihnen sich etwas Gutes gönnen: Suchen Sie sich neue Interessen und machen Sie das, was Sie ohnehin schon immer tun wollten. Verzichten Sie aber auf Affären und eine neue Beziehung.

Beziehung retten, wenn keine Gefühle mehr da sind?

Fragen Sie sich, „Wie rette ich meine Beziehung?“, sollten Sie ehrlich zu sich selbst sein. Haben Sie keine Gefühle mehr für Ihren Partner, trennen Sie sich am besten. Oder möchten Sie ohnehin nur noch eine Zweckbeziehung führen? Können Sie diese Frage mit „Ja“ beantworten, macht das Retten der Beziehung Sinn,auch wenn keine Gefühle mehr da sind. In diesem Fall einigen Sie sich auf einige grundlegende Bedingungen und halten diese schriftlich fest (eventuell auch bei einem Rechtsanwalt).

Beziehung retten nach Streit

Viele Paare glauben, nach einem Streit reiche es aus, miteinander zu schlafen, um die Beziehung zu retten. Fakt ist jedoch, dass sich länger andauernde und gravierende Eheprobleme damit nicht lösen lassen. Stattdessen sollten Sie den Streit als Gelegenheit nutzen, endlich über das Problem zu sprechen. Geben Sie Ihrem Partner nach der Auseinandersetzung etwas Zeit, um sich zu beruhigen. Entschuldigen Sie sich aber möglichst bald für Ihre harten Worte. Sagen Sie ihm ehrlich, dass es Ihnen durch den heftigen Streit schlecht geht. Weisen Sie ihn darauf hin, dass Sie nur zusammen herausfinden können, was in Ihrer Beziehung falsch läuft. Haben Sie die Ursache erkannt, treffen Sie bestimmte Vereinbarungen, die für beide Seiten verpflichtend sind. Hat Ihr Partner beispielsweise das Gefühl, dass nur Sie reden, ihm aber nicht zuhören, versprechen Sie ihm, das gemeinsame Abendessen für ausführliche Gespräche zu nutzen.

Beziehung retten nach Affäre

Überlegen Sie, wie Sie Ihre Beziehung retten nach Affäre, machen Sie sich klar, dass niemand perfekt ist. Auch wenn Sie das Fremdgehen Ihres Partners sehr verletzt hat, verzeihen Sie ihm. Aber fragen Sie ihn unbedingt, warum er Sie betrogen hat. Um zu wissen, wie Sie Ihre Beziehung retten, müssen Sie herausfinden, ob Ihr eigenes Verhalten dafür ursächlich war. Haben Sie ihn öfter vernachlässigt, ist es an der Zeit, ihm mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Sprechen Sie häufiger miteinander und teilen Sie ihm mit, was Sie an ihm gut finden. Liegt es an Ihrem Aussehen, kann ein neues Styling Wunder wirken. Aber bringen Sie Ihren Partner unbedingt dazu, Ihnen zu beweisen, dass Sie ihm wieder vertrauen können.

Beziehung retten nach Trennung

Um nach einer Trennung die Beziehung zu retten ist es erforderlich, am Ende der vereinbarten Beziehungspause intensive Gespräche zu führen. Möchten Sie beide Ihre Beziehung fortführen, nennen Sie alle Gemeinsamkeiten, die Sie zusammengeführt haben und finden Sie heraus, welche davon noch vorhanden sind. Nehmen Sie sich vor, diese in Zukunft noch auszubauen. Mögen Sie Kino, verabreden Sie sich zu regelmäßigen Kinobesuchen. Finden Sie den Grund für Ihre Beziehungskrise heraus, auch wenn die alten Wunden nach der kurzen Trennung noch nicht verheilt sind. Treffen Sie genaue Vereinbarungen, was jeder in Zukunft ändert und verpflichten Sie sich, diese einzuhalten. Machen Sie für einen entspannten Neuanfang am besten einen gemeinsamen Urlaub ohne Kinder. In der neuen Umgebung können Sie vom Alltagsstress abschalten. Außerdem haben Sie dann die Möglichkeit, vorsichtig aufeinander zuzugehen und einander neu zu entdecken.

Es gibt viele Gründe und verschiedene Möglichkeiten, eine Beziehung zu retten. Allerdings muss man dafür bereit sein, sich seine eigenen Fehler einzugestehen und dem anderen zukünftig mit mehr Respekt zu begegnen. Erfahren Sie was starke Paare zusammenhält. Das hilft Ihnen Ihre Partnerschaft langfristig zu verbessern und zu stärken.

Weitere Artikel